x.kurs [aktion für neue landschaften] ist eine Gruppe engagierter Landschaftsarchitektinnen und -architekten, die auf der Suche nach einer innovationen, zeitgenössischen Sprache der Landschaftsarchitektur Exkursionen und Werkstätten durchführen. Auf den Exkursionen und in den Werkstätten nähern wir uns den Landschaften mit Hilfe der abstrakten Jahresthemen aus ungewohnten Blickwinkeln und erforschen die ihnen zugrunde liegenden Phänomene.

Als Mitgründer und Teamer von x.kurs habe ich insbesondere die Werkstätten von 1999 bis 2004 mitorganisiert. Einige Arbeiten aus den Werkstätten, an denen ich beteiligt war, zeige ich hier...

Schallwellen durchdringen unsere Lebensumwelt jederzeit und überall. Über die akustische Wahrnehmung gewinnen wir einen räumlichen Eindruck unserer Umwelt. Klänge erzeugen unterschiedliche Stimmungen und Atmosphären. Im Rahmen einer Werkstatt erkunden wir anhand eigener akustischer Installationen das Wahrnehmungs- und Wirkungsspektrum von Klängen im Freiraum.

Inszenierte Erlebniswelten prägen unseren Alltag. So werden u.a. Einkäufe als Erlebniskäufe inszeniert, wobei die Spanne vom ökologischen Hofverkauf bis zur Nobelpassage mit Klavieruntermalung reicht. Inszenierte Landschaften die beim Besucher Spannung, Ehrfurcht oder Heiterkeit erregen stehen auch in der Tradition der Landschaftsarchitektur.

Back to top